Herzlich willkommen!

Chiropraktik Behandlung

 

Chiropraktik und Homöopathie für Ihr Tier

 

Individuelle Termine nach tel. Vereinbarung,

Hausbesuche möglich!

 

Tel: +43 (0)650/328-1921

office@vet-alternativ.at

Kontakt und Anfahrt

Chiropraktik

„Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht statt.“
(Zitat von Leonardo daVinci)

Chiropraktik ist eine Form der ganzheitlichen, manuellen Therapie, mit dem Ziel die normale Beweglichkeit eines Gelenkes zu erhalten bzw wieder herzustellen, so genannten Blockaden zu lösen.
Der Körper eines Tieres setzt sich aus zahlreichen Knochen, Gelenke, Sehen und Muskeln zusammen, die aufgrund ihrer Anatomie gewisse Bewegungen zulassen. So hat jedes dieser Gelenke einen genau definierten Bewegungsspielraum. Diese Strukturen geben aber auch den Gelenken Stabilität.
Durch zB ein Trauma, zu wildes Spielen, Ausrutschen oder intensiver Belastung im Sport kann es dazu kommen, dass dieser Bewegungsspielraum eingeschränkt wird. Dies hat auch Einfluss auf jene Nerven die in jenem Bereich die Wirbelsäule verlassen, ihr Informationsfluss wird gestört. Dadurch kann es zu mangelhafter Bewegungskoordination oder auch zu Fehlfunktionen der Organe kommen. Es wird dann von einer Blockade bzw. Subluxation gesprochen.
Häufig treten zu Beginn Symptome, wie Steifheit, Muskelverspannungen, mangelnde Fähigkeit sich zu Biegen oder Verminderung der Leistungsfähigkeit, auf. Die Chiropraktik kann diese subklinischen Veränderungen diagnostizieren und behandeln, bevor mehr Schaden entsteht.
Aufgabe des chiropraktisch arbeitenden Tierarztes ist es nun diese physiologische Beweglichkeit wieder herzustellen. Im Grunde wird der Körper durch die Behandlung biomechanisch auf „Null“ zurück gestellt, Muskeln und Sehnen müssen sich erst wieder umstellen. Deswegen ist es wichtig dem Prozess Zeit zu geben und oft sind dazu mehrere Behandlungen nötig (zB 2 – 3 in 6 – 8 Wochen).

Wie Blockaden beheben?
Nach einer ausführlichen Untersuchung, die auch das Gangbild mit einschließt, wird der chiropraktisch arbeitende Tierarzt eine festgestellte Blockade versuchen zu beheben und so die Beweglichkeit des Gelenkes wieder herzustellen. Dazu setzt er direkt auf die betroffene Stelle einen kurzen, schnellen und spezifischen Impuls.

Sind prophylaktische Untersuchungen sinnvoll?
Hier liegt einer der Vorteile der Chiropraktik! Durch regelmäßige Untersuchungen können Einschränkungen des physiologischen Bewegungsspielraumes im Vorfeld erkannt und behoben werden, bevor sich weitere Probleme manifestieren können. Ein Ziel der Chiropraktik ist es Erkrankungen langfristig zu verhindern!

 

Chiropraktik beim Pferd Chiropraktik bei Hunden und Katzen

Chiropraktik beim Pferd

Ursachen für Blockaden:
  • Stürze
  • Ausrutschen
  • Stolpern
  • Transporte
  • Geburt (Fohlen, Stute)
  • Leistungsanforderungen
  • Beschlag
  • Sattel
  • Alter
Hinweise auf Blockaden können sein:
  • Haltungsanomalien
  • Sattelzwang
  • Unreinheiten in den Gängen, Taktprobleme
  • Probleme in der Versammlung
  • Schwierigkeiten sich zu Biegen oder rund zu machen
  • Steifheit
  • Rücken schwingt nicht richtig
  • Lehnt sich auf den Zügel, geht hinter dem Gebiss, hart in der Hand
  • Zuviel Gewicht auf der Vorhand
  • Schweifschlagen
  • Kopfschlagen, zB beim Wechsel der Gänge
  • Unregelmäßige Bemuskelung, Muskelatrophie
  • Probleme beim Vorwärts-Abwärts Reiten
  • Ungleichmäßiges Schwitzen
  • Wehren gegen den Reiter
  • Berührungsempfindlich an bestimmten Körperbereichen, wie zB beim Putzen
  • Änderung der Leistungsfähigkeit
  • Usw.

Diese Aufzählungen sind nur Beispiele von vielen und daher nicht vollständig.

Aber Achtung: Bei bereits vorhanden Arthrosen bzw degenerative Gelenkserkrankungen (zB Hufrolle, Spat) kann Chiropraktik die Situation für ihr Tier sehr wohl verbessern und ev das Fortschreiten verlangsamen, jedoch nicht zu einer Heilung führen. Deswegen ist eine Diagnose bei Lahmheiten durch ihren Tierarzt im Vorfeld besonders wichtig, auch um einen guten Behandlungsplan erstellen zu können.

Chiropraktik bei Hund & Katz

Ursachen für Subluxationen können sein:
  • Trauma (Ausrutschen, Stolpern,…)
  • Geburt (Hündin, Welpen)
  • Wildes Spielen
  • Alter
  • Belastungen im Hundesport, intensives Training
Hinweise auf Blockaden können sein:
  • Schmerzen im Bereich des Nacken,
    des Halses oder Rückens
  • Pass-Gang, Taktunreinheiten, „schiefes“
    Laufen (Krabbengang)
  • Verminderung der Leistung
  • Schmerzen beim Berühren von bestimmten Körperstellen,
    zB beim Hochheben
  • Müdigkeit, Bewegungsunlust,
    verminderte Lust zum Spielen
  • Unregelmäßig abgenützte Krallen an einer
    oder mehreren Pfoten
  • Will keine Treppen steigen oder
    auf die Couch bzw. Bett springen
  • Steifheit, zB beim Aufstehen,
    beim Gehen in der Hintergliedmaße
  • Haltungsanomalien
  • „Puppy – Sitz“
  • Harninkontinenz
  • Leckekzem

Chiropraktik kann auch helfen bei:

  • Hüftdysplasie, Ellbogendysplasie
  • Patellaluxationen
  • Arthrosen
  • Chronische Ohrenentzündungen
  • Bandscheibenvorfall
  • Analdrüsenentzündungen
  • Spondylose
  • Inkontinenz
  • Cauda Equina Syndrom
  • Unspezifischen Lahmheiten

Aber Achtung: bei bereits vorhanden Arthrosen bzw degenerative Gelenkserkrankungen kann die Situation für ihr Tier sehr wohl verbessert werden und ev das Fortschreiten verlangsamen, jedoch nicht zu einer Heilung führen. Deswegen ist eine Diagnose durch ihren Tierarzt im Vorfeld besonders wichtig. Bei Sporthunden sollten regelmäßig, besonders während der Turniersaison, chiropraktische Kontrollen und wenn nötig Behandlungen durchgeführt werden.

Homöopathie

Similia similibus curentur!
Ähnliches kann durch Ähnliches geheilt werden!
(Samuel Hahnemann)

 

Hierbei handelt es sich um eines der Grundprinzipien der klassischen Homöopathie, wie sie von Samuel Hahnemann begründet wurde. Damit ist gemeint, dass jene Symptome die eine Arznei in einer Arzneimittelprüfung hervor ruft, einen Patienten mit ähnlichen Symptomen heilen kann. Weiter Grundprinzipien sind die Prinzipien der Individualität und Ganzheitlichkeit. Hier liegt auch der wesentliche Vorteil der klassischen Homöopathie, da der Körper als Einheit und jeder Patient individuell betrachtet wird.

Bei chronischen Erkrankungen wird nach einer gründlichen Erstanamnese (Dauer mind. 1 Stunde) für jeden Patient individuell eine Arznei, die zu seinen individuellen Symptomen passt, gesucht. Es wird dann ein Einzelmittel, meist in einer einmaligen Gabe, verabreicht. Nach einem gewissen Zeitraum kann es nötig sein die Arznei zu wiederholen oder ein Folgemittel auszuwählen.

Homöopathie Globulies
Tierärztin Karin Marinkovits

Karin mit Alpha, Ice und Jones
(v. links nach rechts)

Über mich

Berufserfahrung

2000 - 2007

Veterinärmedizinisches Studium an der Universität Wien

seit 2004

Besuch von homöopathischen Seminaren, veranstalten von SIH,
der Österreichische Gesellschaft für Veterinärhomöopathie
sowie der Gesellschaft der Fort- und Weiterbildung für Tierärzte

2005 - 2006

Volontariat Kleintierpraxis Dr. Bitter, Salzburg

2006

Praktikum an der Washington State University, Pullman/USA

2006 - 2007

Studentische Qualifizierungskraft im Pferdeklinikum der Veterinärmedizinischen Universität Wien

2007

div. Praktiker in Tierarztpraxen

2007

erfolgreicher Abschluss an der Veterinärmedizinischen Universität Wien

2007 - 2010

Angestellte Tierärztin in der Pferdeklinik Thalgau (Salzburg)

2012

chiropraktische Ausbildung bei IAVC

Sept 2012

erfolgreicher Abschluss bei IAVC
sowie international zertifiziert durch die International Veterinary Chiropractic Association

Interessen/ Hobbies

Langjährige Agilitytrainierin im ÖGV Salzburg

Turnierstarterin mit Lightspeed Ice in der Sparte Agility

Mitglied der Salzburger Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel

Kontaktformular

 

Mit dem Eingeben Ihrer Daten in das Kontaktformular stimmen Sie zu, dass Ihre Daten (Name, Email, Homepage) zum Zweck der Kontaktaufnahme bei Tierarztpraxis Marinkovits gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit bei Mag. med vet Karin Marinkovits, office@vet-alternativ.at widerrufen werden.

Dipl.-Tierärztin Karin Marinkovits

Elisabethstraße 47

A 5020 Salzburg

Tel. +43 (0)650-328-1921

office@vet-alternativ.at